Analytische Untersuchungen

Behördliche Überwachung

Für die Durchführung der analytischen Untersuchungen können private Prüflaboratorien beauftragt werden (Art. 58 BayWG). Die Aufträge werden vom LfU für verschiedene Parameter und die Dauer von mehreren Jahren nach Ausschreibung vergeben. Dem PSW wird das zuständige Labor genannt, an das er die Proben versenden soll. Die Untersuchungsergebnisse erhält der vom WWA beauftragte PSW, der die Ergebnisse der Überwachung nach Erstbewertung an das zuständige WWA übermittelt. Das WWA gibt dem Betreiber der Abwasseranlage die Ergebnisse bekannt. Die Bearbeitung dieser Abläufe erfolgt mit dem Datenverbund Abwasser Bayern (DABay).

Eigenüberwachung

Bei der Eigenüberwachung können vom Betreiber auch geeignete Betriebsmethoden verwendet werden (Anhang 2, Teil 1 bzw. 2, Nr. 1.3.3 EÜV). Zum Nachweis der Eignung und zur Qualitätssicherung der Betriebsanalytik sind Paralleluntersuchungen durchzuführen (Untersuchung einer geteilten Probe parallel mit Betriebsmethode durch Betreiber und mit vorgeschriebenem Verfahren nach AbwV). Die Durchführung der Untersuchung mit vorgeschriebenen Verfahren darf nur durch AQS-zertifizierte Labore (d.h. gemäß LaborVO zugelassene) erfolgen.