Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Hochwasservorsorge

Das Hochwasserrisiko kann außer durch Maßnahmen des technischen Hochwasserschutzes und des natürlichen Rückhalts auch durch weitergehende Vorsorgemaßnahmen verringert werden. Dafür müssen sowohl staatliche Akteure als auch die Bürger ihren Beitrag leisten.

Der Staat und die Kommunen sorgen durch planerische Maßnahmen und durch umfassende Information dafür, dass Schäden bei einem Hochwasserereignis möglichst gering bleiben und die Bevölkerung für die Gefährdung sensibilisiert ist.

Der Bürger selbst kann durch Maßnahmen der Eigenvorsorge Schäden minimieren bzw. das verbliebene Restrisiko finanziell absichern.

Tabelle Hochwasservorsorge
Staatliche/kommunale Vorsorge Eigenvorsorge
Flächenvorsorge (Freihalten von Überschwemmungsgebieten) Bauvorsorge (Baumaterialien und Nutzungskonzepte)
Hochwasservorhersage und -warnung (Hochwassernachrichtendienst) Risikovorsorge (Versicherung)
Katastrophenmanagement (Alarm- und Einsatzpläne) Verhaltensvorsorge (Checklisten)