Anthropogene Spurenstoffe

Anthropogene Spurenstoffe bzw. Mikroverunreinigungen in Oberflächengewässern sind in den letzten Jahren in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Dazu gehören unter anderem Wirkstoffe aus Humanarzneimitteln die bereits in sehr niedrigen Konzentrationen umweltrelevante Effekte in Fließgewässern aufweisen können.

Für Arzneimittelwirkstoffe bzw. ihre Metaboliten ist bekannt, dass sie v.a. über Haushaltsabwässer in kommunale Kläranlagen gelangen und mit dem gereinigten Abwasser in das Gewässernetz emittiert werden, weil für viele dieser Verbindungen die üblichen Abwasserreinigungsverfahren nach dem Stand der Technik nicht ausreichend effizient sind.