Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Ausstellung zum Ausleihen: Flüsse und Seen in Bayern – schützen und nutzen


Termine

Liste Ausstellung sortiert nach Datum
Beginn Ausstellung Ort
18.07.2014
00:00 Uhr
Flüsse und Seen in Bayern - schützen und nutzen Bad Endorf
Rosenheim

Bad Endorf

Im Laufe der Jahrhunderte hat der Mensch immer mehr in die Natur und damit auch in den natürlichen Wasserhaushalt eingegriffen. Flussläufe wurden begradigt, Ufer befestigt und die Durchgängigkeit der Fließgewässer durch Staustufen und Wehranlagen behindert. Darüber hinaus belasteten Schadstoffeinträge aus Siedlungen und Landwirtschaft zunehmend die Gewässer.

Flüsse und Seen sollen mithilfe der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie bis 2027 den guten Zustand wieder erreichen. Maßstab für den guten Zustand ist die natürliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren in den Gewässern, die unverfälschte Gestalt und Wasserführung der Gewässer und die natürliche Qualität des Oberflächenwassers.
Eine Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Renaturierung begradigter und naturferner Gewässer. Die Reduzierung von Schadstoffeinträgen in die Gewässer spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Die Ausstellung "Flüsse und Seen in Bayern – schützen und nutzen" informiert über den Zustand der bayerischen Gewässer, ihren Schutz und zeigt wie wichtig es ist, Abwasser zu behandeln.

Die Ausstellung ist in die Themenbereiche "Flüsse und Seen" und "Abwasserbehandlung" untergliedert. Die beiden Themenbereiche können auch unabhängig voneinander gezeigt werden:

Flüsse und Seen

  • Flüsse (ökologischer Zustand, Gewässerentwicklung und Renaturierung)
  • Seen (ökologischer Zustand)
  • Europäische Wasserrahmenrichtlinie

Abwasserbehandlung

  • Kommunale Abwasserbehandlung (Kanalisation, Funktionsweise einer Kläranlage, Kleinkläranlagen)
  • Abwasser aus Industrie und Gewerbe
  • Umgang mit Regenwasser

Informationen zur Ausstellung

Konzipiert für folgenden Personenkreis

Fachbehörden, Kommunen, Verbände, Bildungseinrichtungen

Transport

Fahrzeuggröße: Ein Transporter oder Kleinbus mit Ladefläche bzw. ohne Sitzbänke.

Der Ausleiher muss die Ausstellung beim Landesamt für Umwelt in Augsburg selbst abholen und dort auch wieder zurückgeben.

Auf- und Abbau

Auf- und Abbauzeiten ca. eine Stunde; erfolgt durch den Entleiher.

Kosten

Das Ausleihen ist kostenlos.

Umfang, Platzbedarf und Anforderungen an den Ausstellungsraum

  • 2 Transportboxen (145 x 101 x 54 cm) für 18 Einzeltafeln in Aluminiumrahmen (BxH ca. 87,4 x 122,5 cm) Sichtmaß DIN A0
  • 24 Tellerfüße
  • 24 Standrohre, Aluminium (200 cm lang)
  • ca. 50 m2 Stellfläche

Ausstellungsdauer

Keine Mindestzeiten

Ansprechpartner

Fragen zum Verleih richten Sie bitte an:
Bayerisches Landesamt für Umwelt
Ausstellungen
E-Mail: Ausstellungen

Hinweis zu E-Mail-Adressen:
Aufgrund der vorherrschenden SPAM-Aktivitäten werden E-Mail-Adressen nicht mehr direkt genannt. Diese setzen sich aus "vorname.name@lfu.bayern.de" zusammen.
Bei nicht personenbezogenen Adressen wird der Bestandteil vor dem "@" explizit angegeben (z.B. poststelle@...). Umlaute sind zu umschreiben (z.B. "ue" anstelle "ü", "ss" anstelle "ß"). Titel (z.B. Dr.) werden in unseren E-Mail-Adressen nicht verwendet.