Zuständigkeiten

Das LfU ist in Bayern die zuständige Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde für den Umgang mit radioaktiven Stoffen sowie die Errichtung und den Betrieb von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlen im Rahmen der Strahlenschutzverordnung.

Das LfU bestimmt darüber hinaus Sachverständige für den Bereich der StrlSchV und der RöV.

Die Anerkennung von Strahlenschutzkursen sowie ggf. Ausstellung von Fachkundebescheinigungen für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte sowie für Hilfskräfte beim Röntgen erfolgt durch die jeweiligen Kammern. Für alle anderen Berufsgruppen ist für die Anerkennung von Strahlenschutzkursen das LfU, für die Ausstellung von Fachkundebescheinigungen das LfU nach StrlSchV und die Gewerbeaufsichtsämter nach RöV zuständig.

Die Gewerbeaufsichtsämter sind in Bayern zuständig für die Einhaltung der Vorschriften zum Betrieb von Röntgeneinrichtungen und Störstrahlern.

Für die Genehmigung von Studien gemäß §§ 23, 24 StrlSchV ist das Bundesamt für Strahlenschutz zuständig.