Pressemitteilungen des LfU http://www.lfu.bayern.de/presse/ Die aktuellen Pressemitteilungen des Bayerischen Landesamt für Umwelt des Jahres 2016 de-de Thu, 05 May 2016 06:46:49 +0200 Thu, 05 May 2016 06:46:49 +0200 http://de.wikipedia.org/wiki/RSS © - 2016 Bayerisches Landesamt für Umwelt - Alle Rechte vorbehalten. Ab 2. Mai wieder aktuelle Ozoninformationen Bayerisches Landesamt für Umwelt veröffentlicht Ozonkarten und Ozonberichte im Internet / Derzeit keine erhöhten Werte pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=720 Mon, 02 May 2016 08:08:27 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=720
Ab dem 2. Mai veröffentlicht das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) wieder aktuelle Ozonkarten und einen Ozonbericht im Internet. Bodennahes Ozon entsteht hauptsächlich bei hochsommerlichen Temperaturen und hoher Sonneneinstrahlung aus dem Sauerstoff der Luft. Vor allem in den Nachmittagsstunden kann die Ozonbelastung ansteigen. Dabei gilt: Wenn die Konzentration über 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft ansteigt, sollten sich empfindliche Personen schonen und sich nicht zu stark sportlich im Freien betätigen. ...
weiterlesen...]]>
Allgemein Luft
Umwelt-Schnuppertag: Mädchen und junge Frauen zu Besuch beim Landesamt für Umwelt LfU-Dienststellen in Augsburg, Kulmbach und Wielenbach sowie das Bionicum in Nürnberg stellen Berufe im Dienste der Umwelt vor pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=719 Fri, 29 Apr 2016 12:59:24 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=719 LfU-Dienststellen in Augsburg, Kulmbach und Wielenbach sowie das Bionicum in Nürnberg stellen Berufe im Dienste der Umwelt vor

Auch beim diesjährigen Girls‘ Day öffnete das Landesamt für Umwelt (LfU) gestern die Türen seiner Dienststellen für interessierte Schülerinnen. "Wir freuen uns, den Teilnehmerinnen an diesem Tag einen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Berufe geben zu können. Denn noch immer sind Berufsfelder wie etwa Physik oder Chemie bei Mädchen und jungen Frauen oft nicht die erste Wahl", so LfU-Präsident Claus Kumutat. Als zentrale Fachbehörde für Umwelt- und Naturschutz, Geologie und Wasserwirtschaft erhebt und bewertet das LfU Daten über den Zustand der Umwelt in ganz Bayern. ...
weiterlesen...]]>
Allgemein Energieeffizienz UmweltWirtschaft
Landesamt für Umwelt informiert über mögliche Luchsrisse von Damwild im Landkreis Bad Kissingen pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=718 Fri, 29 Apr 2016 11:36:07 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=718 weiterlesen...]]> Natur Schlehe, Berberitze und Co. – LfU sucht gebietseigene Gehölze in Bayern Bayernweite Kartierung von Saatgutquellen gestartet pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=717 Tue, 26 Apr 2016 08:11:58 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=717 Bayernweite Kartierung von Saatgutquellen gestartet

Welche Bestände in Bayern als Saatgutquellen für die Anzucht von gebietseigenen Gehölzen genutzt werden können, erfassen ab sofort Fachleute im Auftrag des Landesamtes für Umwelt (LfU). In sieben Vorkommensgebieten werden Erntebestände für mindestens 36 Gehölzarten wie z.B. Schlehe, Faulbaum und Berberitze ermittelt. "Es stellt aus naturschutzfachlicher Sicht einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt dar, die genaue Herkunft des Saatguts zu berücksichtigen. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Landesamt für Umwelt: Wolf im Landkreis Nürnberger Land fotografiert pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=716 Mon, 25 Apr 2016 16:33:46 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=716 Anfang April wurde im nordöstlichen Landkreis Nürnberger Land ein Wolf fotografiert. Das Foto wurde bei der routinemäßigen Kontrolle der automatischen Kamera entdeckt und dem Landesamt für Umwelt (LfU) zur Auswertung übermittelt. Das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es eindeutig von einem Hund unterscheiden. In Teilen konnte auch der Spurverlauf des Tieres in der feuchten Ackererde dokumentiert werden. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Landesamt für Umwelt: Wolf im Landkreis Straubing-Bogen nicht bestätigt Tot aufgefundenes Tier war ein Hundeweibchen pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=715 Mon, 25 Apr 2016 16:12:10 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=715
Bei dem Mitte März am Bahndamm der Bahnstrecke Straubing-Regensburg tot aufgefundenen Tier handelte es sich nicht um einen Wolf, sondern um ein Hundeweibchen. Dies belegen die jetzt vorliegenden Ergebnisse einer genetischen Analyse von Gewebe- und Haarproben des Tieres. Am 15.3.2016 wurde der Fund eines toten, wolfsähnlichen Tieres gemeldet. Nach erster Einschätzung durch ein Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer handelte es sich bei dem Tier nicht um einen Wolf. ...
weiterlesen...]]>
Natur
LfU informiert über weiteren Wolfsnachweis im Nationalpark Bayerischer Wald Foto stammt vom 28. Januar 2016 pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=714 Thu, 07 Apr 2016 10:27:29 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=714 Foto stammt vom 28. Januar 2016

Nach der Aufnahme vom 12. Januar wurde nun ein weiteres Foto bei der Kontrolle einer automatischen Kamera zur Wildtierbeobachtung im Nationalpark Bayerischer Wald (Landkreis Regen) entdeckt. Die Aufnahme vom 28. Januar zeigt dabei eindeutig einen Wolf: das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es von einem Hund deutlich unterscheiden. Ob die Aufnahme ein Tier zeigt, das gut zwei Wochen zuvor im Nationalpark Bayerischer Wald (Landkreis Freyung-Grafenau) bzw. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Energiezukunft selbst gestalten – fünf Jahre Informationsportal „Energie-Atlas Bayern“ pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=713 Mon, 04 Apr 2016 09:21:20 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=713 weiterlesen...]]> Energie Aktualisierung der Biotopkartierung im Landkreis Dingolfing-Landau abgeschlossen Isar von besonderer Bedeutung für die Biodiversität im Landkreis pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=712 Tue, 22 Mar 2016 08:45:49 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=712 Isar von besonderer Bedeutung für die Biodiversität im Landkreis

Wie ein Band durchzieht die Isar den Landkreis Dingolfing-Landau von West nach Ost, wo sie im sanft welligen tertiären Hügelland ein breites Tal ausbildet. Nach der aktuellen Biotopkartierung des Landesamtes für Umwelt (LfU) findet sich im Isartal die höchste Ansammlung wertvoller Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt im Landkreis. Von 2013 bis 2015 haben Experten des LfU gemeinsam mit dem Landratsamt Dingolfing-Landau zum zweiten Mal die Naturschätze im Landkreis kartiert. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Landesamt für Umwelt schließt Biotopkartierung im Landkreis Günzburg ab Niedermoore und Pfeifengraswiesen bieten wertvolle Lebensräume für Sumpf-Glanzkraut, Fleischfarbenes Knabenkraut & Co. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=711 Wed, 16 Mar 2016 15:00:46 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=711 Niedermoore und Pfeifengraswiesen bieten wertvolle Lebensräume für Sumpf-Glanzkraut, Fleischfarbenes Knabenkraut & Co.

Vor allem im Bereich der großen Gewässer, wie im überwiegend grünlandgenutzten Tal der Günz oder im nördlich gelegenen Donauried, häufen sich wertvolle Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt im Landkreis Günzburg. Zu diesem Ergebnis kommt das Landesamt für Umwelt (LfU) nach Abschluss der zweiten systematischen Biotopkartierung. Gemeinsam mit dem Landratsamt Günzburg hat das LfU in den Jahren 2013 bis 2015 den Landkreis unter die Lupe genommen und insgesamt über 1.500 Biotope mit einer Gesamtfläche von über 3.200 Hektar und damit knapp 4,2 Prozent der Landkreisfläche erfasst. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Landesamt für Umwelt: Wolf im Landkreis Starnberg fotografiert pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=710 Mon, 14 Mar 2016 14:49:48 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=710 Am 7. März wurde im nördlichen Landkreis Starnberg ein Wolf fotografiert. Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Kontrolle der automatischen Kamera entdeckt und aktuell dem Landesamt für Umwelt zur Auswertung übermittelt. Das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es eindeutig von einem Hund unterscheiden. Weitere Bilder eines wolfsähnlichen Tieres liegen vor, können aber aufgrund mangelnder Qualität nicht zweifelsfrei einem Wolf zugeordnet werden. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Digitaler Durchblick: Kormoran-Allgemeinverfügungen neu im „BayernAtlas“ Kooperationsprojekt von LfU und LFV abgeschlossen pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=709 Mon, 07 Mar 2016 10:02:55 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=709
Verständlich zusammengefasst und kartographisch aufbereitet können die bestehenden Regelungen zum Vorgehen gegen Kormorane erstmals für ganz Bayern im „BayernAtlas“ abgerufen werden. Neben der Artenschutzrechtlichen Ausnahmeverordnung (AAV) gelten bayernweit derzeit 36 Allgemeinverfügungen, die in den Amtsblättern der Regierungen abgedruckt wurden. Diese zahlreichen Einzelveröffentlichungen erschwerten bislang den Überblick. Mit Abschluss des Kooperationsprojektes des Landesamtes für Umwelt (LfU) und des Landesfischereiverbandes Bayern e.V. ...
weiterlesen...]]>
Natur
Grundwasserschonend und effizient – auf der Suche nach der optimalen Düngung Knapp zwei Jahre Forschungsvorhaben "Landwirtschaft und Grundwasserschutz in den Gebieten Hohenthann, Pfeffenhausen und Rottenburg a.d. Laaber" pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=708 Mon, 07 Mar 2016 07:53:50 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=708
Gülleuntersuchungen, Nitratmessungen in Boden und Grundwasser, betriebliche Stickstoffbilanzen und Feldversuche – die im Forschungsvorhaben "Landwirtschaft und Grundwasserschutz in den Gebieten Hohenthann, Pfeffenhausen und Rottenburg a.d. Laaber" durchgeführten Untersuchungen zur Verringerung der Nitrateinträge und Verbesserung der Grundwasserqualität vor Ort sind vielfältig. Am Mittwochabend stellten die Projektbeteiligten den aktuellen Stand ihrer drei Teilprojekte in einer Informationsveranstaltung in Hohenthann vor: Nach überblickshaften Messungen im ersten Projektjahr richtete das Landesamt für Umwelt (LfU) 2015 ein Intensivmessnetz zur kontinuierlichen Grundwasserbeobachtung ein. ...
weiterlesen...]]>
Wasser
Deponien: Jetzt an Kapazitäten für morgen denken Bedarfsprognose für Bayern veröffentlicht pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=707 Fri, 19 Feb 2016 09:10:54 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=707
Bayern verfügt unter Annahme gleichbleibender Entsorgungsmengen in einem Prognosezeitraum bis 2025 über ausreichend Deponiekapazitäten. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Bedarfsprognose für Deponien der Klassen 0, I und II. "Neben dem Bemühen um eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft durch schonenden Umgang mit endlichen Ressourcen und dem Vorrang der Verwertung kommt der Abfallbeseitigung eine wesentliche Bedeutung zu. Nicht vernachlässigt werden darf die Frage, wo nicht verwertbare Abfälle auch künftig sicher beseitigt werden können", betont der Präsident des Landesamtes für Umwelt (LfU) Claus Kumutat anlässlich der Veröffentlichung des Berichts. ...
weiterlesen...]]>
Abfall
Moosburg macht mit beim Klimaschutz: Ausstellung "Klima Faktor Mensch" eröffnet Wanderausstellung des LfU bis 9. März in der VHS Moosburg zu sehen pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=706 Wed, 17 Feb 2016 14:20:17 +0200 http://www.lfu.bayern.de/presse/pm_detail.php?ID=706
Viel zu erfahren rund um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit gibt es vom 17. Februar bis zum 09. März in der Ausstellung ‚KLIMA FAKTOR MENSCH‘ in der Volkshochschule Moosburg. "Der Klimawandel macht vor Bayern nicht halt. Wir möchten für das Thema sensibilisieren und unseren Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeiten bieten, sich zu informieren. Die Volkshochschule als zentrale Bildungsstätte für Groß und Klein ist hier genau der richtige Ort", betonte Anita Meinelt, Erste Bürgermeisterin der Stadt Moosburg, am Dienstagabend bei der Eröffnung. ...
weiterlesen...]]>
Allgemein Klima