PRESSEMITTEILUNG

Nr. 01 / Dienstag, 03. Januar 2017

Lawinen
Lawinenwarnzentrale: Ab morgen wieder tägliche Lageberichte

Lawinenlagebericht erstmalig mit Prognose für den nächsten Tag

+++ Die Lawinenwarnzentrale im Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) veröffentlicht ab morgen wieder täglich den Lawinenlagebericht für den bayerischen Alpenraum. Erstmalig in dieser Saison können Wintersportler schon am Nachmittag des Vortages mit einer Prognose der Lawinenlage ihre Aktivitäten planen. Dr. Richard Fackler, Vizepräsident des LfU: "Der Lawinenlagebericht ist eine unverzichtbare Grundlage für die Planung und Durchführung von Winteraktivitäten im Gebirge. Unser Service bietet Wintersportlern umfassende Informationen über die vorliegende Gefahrenstufe, den Schneedeckenaufbau und über den Umfang und die Verteilung der Gefahrenstellen im Gelände." +++

Die neue Lawinenprognose gibt mit Kurzinformationen und Karten erste Hinweise für den Trend der Lawinenlage am folgenden Tag. Sie erscheint täglich am späten Nachmittag um ca. 17:30 Uhr und erleichtert die Planung und Vorbereitung von Winteraktivitäten im Gebirge. Die Lawinenprognose ersetzt jedoch nicht das Studium des Lawinenlageberichts am Tag der Unternehmung.

Der Lawinenlagebericht wird für die sechs bayerischen Alpinregionen Allgäuer Alpen, Ammergebirge, Werdenfelser Alpen, Bayerische Voralpen, Chiemgauer Alpen und Berchtesgadener Alpen erstellt.
Er ist im Internet unter
www.lawinenwarndienst-bayern.de,
telefonisch unter 089/9214-1510 und im Videotext des Bayerischen Fernsehens auf Tafel 646 abrufbar. Eine mobile Anwendung für Smartphones und Tablets steht unter
www.lawinenwarndienst-bayern.de/mobile/
zur Verfügung. Zudem kann der Lawinenlagebericht als E-Mail-Newsletter unter www.lawinenwarndienst-bayern.de/service_downloads/
abonniert werden. Ergänzend geben Webcams Informationen zur allgemeinen Schnee- und Witterungslage.

Einen kompakten Überblick zum Lawinenwarndienst und Lawinenlagebericht gibt das Faltblatt ‚Die Lawinenwarnzentrale informiert‘, das kostenfrei zum Download zur Verfügung steht unter:
www.bestellen.bayern.de/shoplink/lfu_was_00007.htm.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung