Bayerisches Landesamt für
Umwelt

PRESSEMITTEILUNG

Nr. 18 / Freitag, 30. März 2012

Luftqualität
Kumutat: Mobile Messstation zeigt Luftqualität im mittelfränkischen Bad Windsheim

„Gute Luft ist ein Beitrag zu Gesundheit, Wohlbefinden und zum Schutz der Natur.“

+++ Gute Luft ist ein Beitrag zu Gesundheit, Wohlbefinden und zum Schutz der Natur, erklärte Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) bei der Eröffnung der neuen Messstation im mittelfränkischen Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim). Der mobile Messcontainer ist Teil einer Messreihe in Kurorten und anderen touristisch wichtigen Regionen im Freistaat. Ziel der Messkampagne ist, die hohe Luftgüte in den Gesundheitsregionen des Freistaats oder anderen wichtigen touristischen Orten noch besser zu dokumentieren. „Bayerns Luft ist sauber – das zeigen wir schwarz auf weiß“, so Kumutat. Alle Messergebnisse werden auf der Internseite des LfU veröffentlicht: www.lfu.bayern.de. +++

Die mobilen Stationen messen die Schadstoffe Feinstaub (PM2,5), Stickstoffdioxid (NO2), und Ozon (O3). Sie werden zusätzlich zum Lufthygienischen Landesüberwachungssystem Bayern (LÜB) eingesetzt, das der gesetzlich erforderlichen Luftüberwachung dient. Auch in Bad Wörishofen, Markt Mittenwald, Treuchtlingen und Bad Alexandersbad wird aktuell mit mobilen Stationen gemessen. In Bad Füssing, Bad Steben und in Pottenstein sind die Messungen bereits abgeschlossen. Die Einrichtung bleibt für voraussichtlich ein halbes Jahr in Bad Windsheim, anschließend wird der Container abgebaut und an einen neuen Einsatzort gebracht.
Weitere Informationen: Die Messergebnisse aller LÜB-Stationen sind ebenfalls im Internet abrufbar: www.lfu.bayern.de.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung