PRESSEMITTEILUNG

Nr. 33 / Montag, 22. Juni 2009

Naturschutz
Waldhufenfluren im Bayerischen Wald: Kulturlandschaft vom Feinsten

"Zukunft Landschaft": LfU und ANL richten Tagung über bemerkenswerte Kulturlandschaft in Bischofsreut aus

Quelle: Klaus Leidorf Luftbilddokumentation, http://www.leidorf.de, Luftbild.KlausLeidorf@t-online.de
(Bischofsreut) +++ Einzigartig sind sie, eindrucksvoll und schön: die Waldhufenfluren des Bayerischen Waldes. Und schützenswert, denn diese einmalige Landschaft birgt einen besonderen Reichtum: Die charakteristischen schmalen Flurstücke, die sich weit hinter den Gehöften erstrecken und die Geländeform so malerisch nachzeichnen, wurden stets extensiv bewirtschaftet und beherbergen immer noch unzählige Tiere und Pflanzen. Sie legen damit ein "lebendiges" Zeugnis ab, auch von der bayerischen Geschichte: Entstanden sind sie entlang des "Goldenen Steiges", einer mittelalterlichen Handelsroute zwischen Bayern und Böhmen, wo nach den großen Waldrodungen im 17. und 18. Jahrhundert neue Siedlungen angelegt wurden. "Kulturlandschaft vom Feinsten", lautet daher das einhellige Urteil der rund 50 Fachleute aus Deutschland, Österreich und Tschechien, die heute nach Bischofsreut kommen. Ziel der zweitägigen Fachtagung ist es, die Bischofsreuter Waldhufen so weiter zu entwickeln, dass alle gewinnen: Landwirtschaft, Naturschutz und Tourismus. Denn Naturschutz ist mehr als reiner Artenschutz, so die Experten. Daher führt das Bischofsreuter "Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung" die Besucher auf interaktiven Museumssteigen ins Gelände. So erlebt jeder die Geschichte der Landschaft und der Menschen, die nahe dem ehemaligen "Eisernen Vorhang" in ihr leben: Zum Beispiel markiert noch heute ein rostiger Schlagbaum auf weiter Flur bei Haidmühle die Grenze zu Tschechien. Geht diese Kulturlandschaft verloren, schwindet nicht nur die Artenvielfalt. Die Landschaft verliert auch ihr "Gedächtnis". Ein neues Informationsblatt des Landesamtes für Umwelt (LfU) weist Besuchern den Weg zu den Schätzen der Bischofsreuter Waldhufenfluren. +++

Mit der Veranstaltungsreihe "Zukunft Landschaft" wollen das Bayerische Landesamt für Umwelt und die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) auf bemerkenswerte Landschaften in Bayern aufmerksam machen. Dafür arbeiten sie eng mit dem Landesamt für Denkmalpflege zusammen. Auch die Regierung von Niederbayern unterstützt die Tagung in Bischofsreut.

Weitere Informationen
Modellprojekt Bischofreuther Waldhufenfluren: www.lfu.bayern.de
Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung: www.kulturlandschaftsmuseum.de
Historische Kulturlandschaften: www.lfu.bayern.de

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung

Pressefoto(s) zur Pressemitteilung