PRESSEMITTEILUNG

Nr. 18 / Donnerstag, 26. April 2007

26. April: Girls’ Day
Umweltschutz - Arbeitsfeld für Mädchen und für Frauen

Landesamt öffnet zum Girls’ Day die Tore / Mädchen aus Hof und Augsburg nutzen den Schnuppertag zur Berufsinformation

zum
zum "Girls' Day": Landesamt für Umwelt in Hof öffnete seine Tore für Mädchen aus Hofer Schulen (Quelle: LfU)
(Hof / Augsburg) +++ Zum heutigen "Girls’ Day" hat das Landesamt für Umwelt (LfU) an den Dienststellen in Hof und Augsburg seine Tore geöffnet. "Technische und naturwissenschaftliche Ausbildungen werden von Frauen noch viel zu wenig genutzt", sagte Andrea Wellhöfer, Gleichstellungsbeauftragte des LfU und ausgebildete Maschinenbauingenieurin, heute beim Schnuppertag in Augsburg. Ihre Kollegin Tina Trettenbach, Bauingenieurin an der Hofer Dienststelle, freute sich über das neue Angebot des LfU in Hof für Mädchen der 7. bis 10. Klassen: "Wir wollen möglichst frühzeitig Interesse wecken, denn technische Berufe sind durchaus spannend und bieten Frauen viele Möglichkeiten". Auf dem Programm in Augsburg-Haunstetten standen Versuche im Luftlabor und Infos rund um das Abwasser. In Hof standen Trinkwasser, Klimaschutz und das Thema Internet im Vordergrund. Die Fachfrauen und Fachmänner des LfU nahmen sich Zeit für den Blick hinter die Kulissen und gaben gerne Auskunft über ihre eigenen Berufswege. Das LfU in Augsburg macht zum dritten Mal beim "Girls’ Day" mit, die neue Hofer Dienststelle ist zum ersten Mal dabei. +++

Die über 1100 Mitarbeiter des Landesamtes kommen aus mehr als dreißig verschiedenen Ausbildungsberufen, meist im Bereich Technik und Naturwissenschaften. Der Frauenanteil liegt bei 37 Prozent. Bei den Führungskräften liegt die Quote bei unter zehn Prozent. Weil das auch an der geringen Zahl von Absolventinnen und Bewerberinnen dieser Fachrichtungen liegt, beteiligt sich das LfU aktiv am "Girls’ Day" und bietet Informationen aus erster Hand. Denn nach Auswertungen des statistischen Bundesamtes ist unter den 20 beliebtesten Ausbildungsberufen für Frauen kein einziges technisches Fach. Bei den Ingenieurwissenschaften steigt der Anteil der Studienanfängerinnen nur langsam an: im Jahr 2005 haben 18.000 Studentinnen in Deutschland ein Studium in diesen Fachrichtungen begonnen. Die Zahl der männlichen Studienanfänger war aber fast vier Mal so groß.



Redaktionelle Hinweise:
Der "Girls’ Day" wird bundesweit durchgeführt, heuer zum siebten Mal. In Bayern wurden im vergangenen Jahr fast 1300 Veranstaltungen mit 20.000 Teilnehmerplätzen angeboten. Weitere Infos: www.girls-day.de

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung

Pressefoto(s) zur Pressemitteilung