Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG mit dem Deutschen Wetterdienst

Nr. 34 / Mittwoch, 13. August 2014

Klimawandel
Bessere Katastrophenvorsorge durch verstärkten Wissenstransfer

Landesamt für Umwelt und Deutscher Wetterdienst intensivieren ihre Zusammenarbeit

+++ Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) und der Deutsche Wetterdienst (DWD) verstärken ihre langjährige Zusammenarbeit. Im Hinblick auf den fortschreitenden Klimawandel soll der Austausch von Informationen, vor allem im Bereich der Katastrophenvorsorge, intensiviert werden. „Durch die enge Kooperation gewinnen wir wichtige neue Erkenntnisse für die Anpassung an die klimatischen Veränderungen. Gemeinsam wollen wir das weiß-blaue Klima in Bayern noch besser erfassen“ betont Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU), heute in Hof bei der Fortschreibung der bereits seit 2010 bestehenden Verwaltungsvereinbarung über die gemeinsame Zusammenarbeit.

„Aktuell unterstützt der Deutsche Wetterdienst den Freistaat durch Aufbereitung der Niederschlagsmessungen bei der Analyse des Hochwassers von 2013, das durch Rekord-Pegelstände in vielen Gemeinden in Bayern zu Schäden in Milliardenhöhe führte. Umgekehrt profitiert auch der DWD durch den intensiven Daten- und Informationsaustausch mit dem Freistaat“ so der Vize-Präsident des DWD, Dr. Paul Becker. Beispielhaft nennt Becker den Austausch alpiner Daten. +++

Die Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Wetterdienst, als nationalem meteorologischen Dienst der Bundesrepublik, und dem Landesamt für Umwelt, als zentrale Fachbehörde für Umwelt- und Naturschutz, Geologie und Wasserwirtschaft im Freistaat Bayern, konzentriert sich künftig noch stärker auf die Themenfelder Klimawandel und Anpassung an den Klimawandel sowie Umweltmonitoring und Veränderung des Wasserkreislaufs.

Durch die erweiterte Verwaltungsvereinbarung soll insbesondere die Zusammenarbeit im Bereich des vorbeugenden Katastrophenschutzes bei extremen Wetterereignissen intensiviert werden. Der DWD unterstützt den Freistaat Bayern dabei insbesondere durch Bereitstellung von aktuellen Daten aus dem eigenen Mess- und Beobachtungsnetz bei der Erarbeitung geeigneter Anpassungsstrategien. Damit kann für die Zukunft ein wichtiger Beitrag geleistet werden, um nachteilige Auswirkungen von Naturkatastrophen möglichst gering zu halten.

Weitere Informationen
Allgemeine Informationen zum Klimawandel in Deutschland veröffentlicht der DWD unter: www.dwd.de/klima. Auf den Seiten www.dwd.de/klimawandel und www.dwd.de/klimadaten findet man detaillierte Informationen zur Klimaforschung in Deutschland und zur Entwicklung des Klimas bis heute (Klimamonitoring). Interaktive Klimaanalysen sind unter www.deutscher-klimaatlas.de möglich.

Für alle, die sich für das weiß-blaue Klima im Freistaat, dessen Veränderung und Auswirkung auf Wasserbilanz, -abflüsse und -qualität interessieren, bietet das LfU in seinem Internetauftritt eine Vielzahl an Informationen rund um den Themenkomplex „Klima und Wasserhaushalt“. In anschaulichen Beiträgen findet der Besucher Näheres zu Langzeitanalysen der Lufttemperatur und Niederschlagsmengen, Klimamodellierungen, Wasserkreislauf und Anpassungsmaßnahmen sowie Maßnahmen zum nachhaltigen Hochwasserschutz sowie allgemeine Informationen zum Klimaschutz in Bayern:
www.lfu.bayern.de/klima und www.lfu.bayern.de/wasser/klima_wandel

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung