PRESSEMITTEILUNG

Nr. 21 / Freitag, 23. Mai 2014

Natur
Bayerns Kulturlandschaften erstmals flächendeckend erfasst

Steckbriefe und Handlungsempfehlungen für 61 einzigartige bayerische Kulturlandschaftsräume

+++ Erstmals wurden Bayerns Kulturlandschaften flächendeckend erfasst und Empfehlungen zum Erhalt erarbeitet. Das betonte Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) heute bei der Vorstellung des Projekts "Kulturlandschaften Bayerns" in Unterammergau. "Bayern ist geprägt von einem Mosaik einzigartiger Kulturlandschaften – von den Weinbergen in Unterfranken über die Hallertau bis zu den Wiesmahdhängen im Oberen Ammertal. Insgesamt 61 einzigartige Kulturlandschaftsräume stehen für biologische Vielfalt und kulturgeschichtlichen Reichtum in Bayern. Kulturlandschaften entstehen im Zusammenspiel von naturräumlichen Strukturen mit menschlicher Nutzung. Kumutat: "Kulturlandschaften sind Teil des kulturellen Erbes, das für kommende Generationen zu bewahren ist." Innerhalb der 61 Kulturlandschaftsräume gibt es Regionen, in denen die natur- und kulturbedingten Eigenarten besonders gut zu erkennen sind; von diesen bedeutsamen Kulturlandschaften konnten in Bayern 112 identifiziert werden.+++

Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt wurde für jeden charakteristischen Kulturlandschaftraum ein eigener Steckbrief erarbeitet. Darin sind die historischen Entwicklungen, die kulturellen Besonderheiten sowie die regionale Tier- und Pflanzenwelt beschrieben. Kumutat: "Die Steckbriefe sind ein einmaliges Nachschlagewerk für jeden Naturliebhaber.“ Die zusätzlichen Empfehlungen zum Erhalt der einzelnen Kulturlandschaftsräume bieten Städten, Gemeinden und Landschaftspflegeverbänden Anhaltspunkte für gezielte Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen.

Das Umweltministerium hat das Projekt mit rund 210.000 Euro finanziert. An der Erstellung haben neben der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, der Technischen Universität München und dem LfU auch zahlreiche ehrenamtliche Landschaftskenner und Experten aus Kultur- und Naturschutzverbänden mitgewirkt.

Weitere Informationen zur kulturlandschaftlichen Gliederung Bayerns mit beschreibenden Steckbriefen und Empfehlungen zum Erhalt der 61 Kulturlandschaftsräume bzw. der 112 bedeutsamen Kulturlandschaften im LfU-Internet unter: http://www.lfu.bayern.de/natur/kulturlandschaft/index.htm.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung