PRESSEMITTEILUNG

Nr. 51 / Freitag, 21. Dezember 2012

Hochwasser
Mit Smartphones mobil auf Hochwasser-Infos zugreifen

Gesamtes Angebot unter m.hnd.bayern.de aufrufbar / Landesamt erwartet wieder steigende Pegelstände am Wochenende

+++ Der Hochwassernachrichtendienst (HND) ist auch mobil abrufbar: Nutzer von Smartphones können überall und jederzeit mit m.hnd.bayern.de auf das gesamte Angebot zugreifen. Darauf weist der Hochwassernachrichtendienst im Landesamt für Umwelt hin. Momentan hat sich die Hochwasserlage entspannt und die Wasserstände fallen. In der Nacht zum Sonntag erwarten die Wasserfachleute des LfU, dass anhaltender Regen und Tauwetter die Pegelstände wieder ansteigen lassen. +++

Die Wetterprognosen des Deutschen Wetterdienstes sagen ergiebige Regenfälle von Westen her voraus, die in der Nacht zum Sonntag den Freistaat erreichen werden. Zusätzlich einsetzendes Tauwetter kann zu einer Hochwassersituation führen. Bei diesen Bedingungen setzen die HND-Experten des Landesamtes u.a. das Modell „Snow 4“ des Deutschen Wetterdienstes ein. Es verknüpft die Schneedaten mit der aktuellen Wetterlage und ist ein wichtiges Handwerkszeug für die Hochwasser-Vorhersagen.
Das Smartphone-Angebot ist vor allem für Einsatzkräfte wertvoll, die im Hochwasserfall unmittelbar vor Ort sind und dafür aktuelle Daten und Hochwasserprognosen brauchen. Auch Anwohner können sich bei Hochwasser damit rasch und ohne PC genauer über die Lage und die Entwicklung informieren.

Weitere Infos und Lageberichte bei Hochwasser: www.hnd.bayern.de

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung