PRESSEMITTEILUNG

Nr. 23 / Dienstag, 05. Juli 2011

Abfall
Kumutat: Sammeln und recyceln von Elektro-Altgeräten spart Rohstoffe und CO2

Fachtagung "Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten" am LfU

+++ Elektronik-Altgeräte sind eine wichtige Rohstoffquelle. Durch optimiertes Sammeln und Recyceln können wertvolle Rohstoffe wieder gewonnen und erhebliche Mengen an klimaschädlichem CO2 eingespart werden, so Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) bei der Fachtagung "Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten" in Augsburg. Kumutat: „Ziel muss sein, durch Recycling möglichst viele Sekundärrohstoffe in den Stoffkreislauf zurückzuführen“. Steigende Rohstoffpreise eröffnen aktuell neue Chancen für einen wirtschaftlichen Betrieb von spezialisierten Recyclinganlagen. Wichtig sei aber auch Verwertungsverfahren für neue Gerätearten zu erarbeiten. Zukünftig werden beispielsweise mehr Flachbildschirme anfallen. Dazu müssen geeignete Verfahren verstärkt eingesetzt werden. Auch bei bekannten Gerätearten, wie Kühlgeräten, besteht noch Optimierungspotential bei der Sammlung, der Entfernung der Schadstoffe und der Qualität der gewonnenen Rohstoffe. Zudem solle künftig nach den Worten Kumutats bereits bei der Produktherstellung verstärkt darauf geachtet werden, Stoffe, die ein Recycling erschweren, zu vermeiden. +++

Neue Computer, Blu-ray-Player oder der neue Kühlschrank verwandeln die oft noch funktionsfähigen ausrangierten Geräte in Abfall, der entsorgt werden muss. Durch das Elektro- und Elektronikgerätegesetz können Verbraucherinnen und Verbraucher seit 24. März 2006 ihre alten Geräte kostenlos bei den kommunalen Sammelstellen abgeben. Die Hersteller müssen die dort gesammelten Geräte zurücknehmen und entsorgen.

Über 150 Entsorgungsfachleute aus ganz Deutschland diskutieren auf der Tagung über aktuelle Aufgaben und künftige Herausforderungen beim Elektrogeräterecycling. Seit 2003 ist das die vierte Fachtagung zum Thema Elektrogeräteentsorgung am LfU.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung