Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Potentielle natürliche Vegetation (PNV) Bayern

Logo: Bundesamt für Naturschutz Gemeinsames F+E Vorhaben von LfU und BfN: Fertigstellung der Vegetationskarte von Deutschland: Teilprojekt Bayern

Die vorliegende Arbeit stellt das Ergebnis des Forschungs- und Entwicklungs­vorhabens "Fertigstellung der Vegetationskarte von Deutschland: Teilprojekt Bayern" (Förderprojekt des Bundesamtes für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) dar, das vom Institut für Vegetationskunde und Landschaftsökologie (IVL) in den Jahren 2002 bis 2005 durchgeführt wurde. Nachdem Abschluss der Arbeiten an der Karte der potentiellen natürlichen Vegetation Deutschlands 1:500.000 Ende 2011 wurden in der nun vorliegenden Druckversion im Teilgebiet Bayern ebenfalls noch kleinere Aktualisierungen durchgeführt.
Das Bundesgebiet ist in sechs Teilkarten gegliedert, die zusammen mit einer Karte der Vegetationsgebiete Deutschlands (Maßstab 1:1,5 Mio.) den Inhalt der Kartenmappe bilden. Die zugehörige Kartenlegende umfasst etwa 350 Kartierungseinheiten, namentlich Vegetationskomplexe, angefangen von der Küstenvegetation über Hochmoore, Bruch- und Auenwälder, Hainbuchen- und -Buchenwälder bis hin zu subalpinen Nadelwäldern und Krummholzgebüschen sowie alpinen Rasen- und Felsengesellschaften. Die Karte und der dazugehörige Erläuterungsband kann beim Bundesamt für Naturschutz bestellt werden.

Zur fachlichen Begleitung des Projektes (2002 bis 2005) wurde ein "Wissenschaftlicher Beirat" ins Leben gerufen. An dieser Stelle möchten wir allen seinen Mitgliedern danken, die uns durch Mitarbeit und konstruktive Kritik an vielen Stellen entscheidend weitergeholfen haben:

  • Prof. Dr. U. Bohn † (vormals BfN, Bonn-Bad Godesberg)
  • L. Schröder (BfN, Bonn-Bad Godesberg)
  • Dr. Ch. Kölling, Dr. H. Walentowski (LWF, Freising-Weihenstephan)
  • Dr. W. Welß (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)
  • Prof. Dr. J. Ewald (FH Freising-Weihenstephan)
  • Prof. Dr. H. Künne (vormals FH Freising-Weihenstephan)

sowie phasenweise

  • Dr. H. Preiß, H. Botsch (LfU)
  • W. Lorenz (Regierung von Niederbayern)
  • R. Gerlach (Biosphärenreservat Berchtesgaden)
  • Prof. Dr. A. Fischer (Technische Universität München)
  • Dr. F. Schuhwerk (Konservator des Bayerischen Staatsherbars)

Damit liegt ein sorgfältig abgestimmtes Werk vor, das die wesentlichen Forschungsergebnisse der jüngeren Zeit berücksichtigt und wichtige Impulse für die forstliche Vegetationskunde wie auch für den Naturschutz liefern kann.

Die Karte der Potentiellen Natürlichen Vegetation Bayerns und der dazugehörgige Erläuterungsband können im Publikationsshop bestellt werden. Alternativ sind die Daten als Vektordaten im ESRI-Shape Format oder als pdf-Karte mit Legende zum kostenlosen Download verfügbar.

Weiterführende Informationen

Links zu anderen Angeboten