NATURA 2000 Gebietsrecherche online

Bitte geben Sie hier die Suchkriterien für die Gebietssuche ein:

( nur prioritär)

( nur prioritär)

Wissenschaftliche Artennamen anzeigen

Suchfelder löschen

Zurück PDF erstellen (Druck)

Gebietsdaten NATURA 2000

Gebiets-Nr. 6028-371
Gebietsname Dürrfelder und Sulzheimer Wald
Gebietstyp (B) - FFH-Gebiet (GGB, SCI)
Größe (ha) 780,4
Biogeografische Region (K) - kontinental (mitteleuropäisch)
Hauptnaturraum (D56) - Mainfränkische Platten
Naturschutzfachliche Bedeutung Repräsentative naturnahe Eichen-Hainbuchenwälder, mit deutlichem Mittelwaldcharakter und besonderer Bedeutung für Höhlenbrüter und Fledermäuse, enge Verzahnung mit kleinstrukturierten Biotopkomplexen
Liste der Erhaltungsziele

Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie

Code Bezeichnung prioritär
6210 Naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien (Festuco-Brometalia)(* besondere Bestände mit bemerkenswerten Orchideen) ja
6410 Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)
6510 Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
9160 Subatlantischer oder mitteleuropäischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum]
9170 Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald Galio-Carpinetum
91E0 Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae) ja

Art(en) nach Anhang II der FFH-Richtlinie

Wissenschaftlicher Name Deutscher Name prioritär
Bombina variegata Gelbbauchunke, Bergunke
Maculinea nausithous Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling
Myotis bechsteinii Bechsteinfledermaus
Myotis myotis Großes Mausohr
Triturus cristatus Kammmolch
Vertigo angustior Schmale Windelschnecke

Landkreise

Landkreis Flächenanteil in %
Schweinfurt 100

Betroffene TK 25

Nummer Haupt-TK
6028 ja
6027  
Zurück