Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Pilze und ihre Habitate

Fichtenwald mit Fichtensteinpilz (Boletus edulis)
Birkenwald mit Birkenpilz (Raustielröhrling)
Espe und Espenrotkappe (Leccinum aurantiacum)
Erlen mit Erlenmilchling (Lactarius lilacinus)
Buchenwald mit Herbsttrompete (Craterellus cornucopioides)
Eiche mit Satansröhrling (Boletus satanas)
Kiefer mit Sandröhrling (Suillus variegatus)
Extensiv bewirtschaftete Wiese mit Wiesenchampignon (Agaricus campestris)
Brandstelle mit Brandstellenpilzen (Lyophyllum anthracophilum)
Halbtrockenrasen mit Saftlingen (Hygrocybe persistens)
Moorfläche mit Erdzungen (Geoglossum sphagnophilum)
Bild vergrößern Kuhfladen mit Glockendüngerlingen (Panaeolus papilionaceus)
Bild vergrößern Biotopbaum mit Schüppling (Pholiota squarossoides); Foto: Heinrich Holzer
Bild vergrößern Zunderschwamm (Fomes fomentarius) über Spechtloch
Bild vergrößern Pilz auf Pilz, z.B. Hypocrea pulvinula (kleine gelbe Flecken) auf einem Rotrandporling
Bild vergrößern Den Orangeroten Becherling (Aleuria aurantia) findet man häufig im Schotter an Wegrändern