Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

FIS-Natur

Daten im FIS-Natur

Im FIS-Natur sind alle Fachinformationen, die in Bayern im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege digital vorliegen, unter einem Dach zusammengeführt. FIS-Natur nutzt dazu die Funktionalität geografischer Informationssysteme (GIS). Dies bedeutet, dass die Fachinformationen mit ihrem jeweiligen geografischen Bezug dargestellt werden können, wobei gescannte topografische Karten, Luftbilder und Flurkarten des Landesamts für Vermessung und Geoinformation als Hintergrundbilder die Orientierung erleichtern.

Kartenausschnitt mit Schutzgebiet

FIS-Natur ist eine Entwicklung im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV; Projektleitung: Dr. Rolf Helfrich). Das Bayerische Landesamt für Umwelt koordiniert die einzelnen Fachprojekte (z.B. Artenschutzkartierung, Biotopkartierung, Arten- und Biotopschutzprogramm). Mit der Programmentwicklung und Pflege des Systems ist die Gesellschaft für Umweltplanung und Computergrafik mbh (GUC) beauftragt.

Für die Darstellung der Fachinformationen von FIS-Natur wurde der Auskunftsarbeitsplatz FIN-View entwickelt. Er steht in erster Linie den bayerischen Naturschutzbehörden zur Verfügung. Weitere Nutzer sind aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich. Teile des Angebots werden jedoch auch anderen Behörden sowie der interessierten Öffentlichkeit über das Internet zugänglich gemacht.. Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Darstellung von Biotopen, Schutzgebieten und NATURA 2000-Gebieten im FIN-Web. Dieses Angebot soll sukzessive erweitert werden.

Die Daten aus dem FIS-Natur sind bereits jetzt am LfU erhältlich. Je nach Art der Erhebung sind sie kostenlos zum Download, kostenpflichtig oder unterliegen bestimmten Vorgaben für die weitere Nutzung.

Welche Daten es gibt entnehmen Sie bitte unserer Aufstellung im Internet unter: