Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Auen in Bayern - Grundlagen

Auf diesen Seiten erhalten Sie grundlegende Informationen zu den Auen in Bayern. Vor allem zu oft gestellten Fragen, wie z. B. : Was sind Auen? Welche Funktionen haben Auen im Naturhaushalt? Welche Tiere und Pflanzen leben in Auen? Sind alle Auen gleich?

Sie erfahren aber auch Zusammenhänge: Welche Bedeutung haben Auen für den Menschen? Wie verändert der Mensch die Auen? Welche Folgen hat das? Was kann man zum Schutz der Auen tun?

Definition

Da der Begriff der "Auen" im allgemeinen Sprachgebrauch nicht einheitlich verwendet wird, werden sie im Auenprogramm Bayern definiert als "die natürlicherweise von der Gewässerdynamik (Überschwemmung und Grundwasser) geprägten Gebiete der Fließgewässer."

Auenabgrenzung

Die Grenze einer Aue ist in der Natur oft nicht einfach zu erkennen. Da sie den potenziellen Einflussbereich des Wassers (Überschwemmung, hohe Grundwasserstände) markiert, sollten Planer, Entscheidungsträger in Kommunen und betroffene Bürger sie aber kennen. Deshalb erarbeitet das Auenprogramm Bayern eine landesweit einheitliche Auenabgrenzung im Maßstab der Topografischen Karte 1: 25.000 und stellt sie als Grundlage für Planungen zur Verfügung.

Auentypen

Auen sind natürlicherweise nicht überall gleich ausgeprägt. Bayern bietet eine große Vielfalt an Erscheinungsformen. Auentypen helfen diese Vielfalt übersichtlich zu gliedern und Leitbilder für die Renaturierung zu entwickeln.

Auen im Naturhaushalt

Auen sind von Natur aus hochdynamische Lebensräume mit einer Vielzahl an die speziellen Bedingungen angepasster Tier- und Pflanzenarten.

Nutzung und Gefährdung von Auen

Fließgewässer und deren Auen werden schon seit vielen Jahrhunderten vom Menschen genutzt. Hochwasserschutz, intensive Landwirtschaft, Siedlungen und Verkehrswege haben die Flusslandschaften insbesondere seit Mitte des 19. Jahrhundert beeinträchtigt.

Heute gibt es in Bayern nur noch wenige naturnahe Auenlandschaften. Durch den anhaltenden Nutzungsdruck sind auch diese in ihrem Bestand gefährdet. Diese Auen gilt es zu schützen und gleichzeitig sind naturfern veränderte Auen zu renaturieren.

Auenschutz

Für den Auenschutz gibt es keine eigene Fachplanung. Auenschutz ist eine Querschnittsaufgabe, die das Zusammenwirken vieler Beteiligter erfordert.