Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Programm "ABSP-View" und "ABSP-View2"

Das ABSP-View und das neue ABSP-View2 sind Betrachtungsprogramme mit GIS- Funktionalität. Sie wurden speziell für die Anzeige von Daten, Texten und Karten der ABSP-Landkreisbände entwickelt. Da sich die beiden Programme grundlegend unterscheiden, müssen die Landkreisdaten immer mit dem jeweils passenden Programm angezeigt werden. Die Programmierung einer Version von ABSP-View2, die auch die älteren Daten anzeigen kann, ist nicht vorgesehen.

Die wichtigsten Inhalte und Funktionen der beiden Programme sind im Folgenden gegenübergestellt:

Gegenüberstellung der Inhalte und Funktionen der beiden Betrachtungsprogramme
ABSP-View ABSP-View2
1. Hintergrund
  • TK 50 schwarzweiß (Raster)
1. Hintergrund
  • TK 25 farbig (Raster)
  • TK 25 schwarzweiß (Raster)
  • Landkreisgrenze (shape)
  • Gemeindegrenze (shape)
  • TK 25 - Kartengitter (shape)
  • Flurkartengitter (shape)
2. Anzeige ABSP-Objekte (shape)
  • Maßstab 1:25.000 und 1:5.000
    Viele ABSP-Objekte wurden im Bearbeitungsmaßstab 1:25.000 unter Berücksichtigung von Flächen der Biotopkartierung (BK) und der Artenschutzkartierung (ASK) abgegrenzt und umfassen teilweise auch Bereiche, die von der BK oder ASK nicht erfasst wurden. Andere ABSP-Flächen wurden durch Übernahme und/oder Zusammenlegung von Flächen der BK (1:5.000) oder der ASK (1:25.000 und 1:5.000) gebildet.

  • Darstellung differenziert nach Bewertung oder nach Lebensraumtyp
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Darstellung der ABSP-Objekte, differenziert nach Lebensraumtyp mit TK 50 Hintergrundkarte und geöffnetem Formular mit Informationen zu einem Objekt








  • Informationen zu ABSP-Objekten (shape)
    Mit Hilfe des Info-Werkzeugs und Mausklick auf ein ABSP-Objekt können grundlegende Informationen zu den Objekten abgerufen werden. Formatbedingt sind jedoch die Inhalte der Felder auf maximal 255 Zeichen begrenzt.
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Detailauskunft zu einem ABSP-Objekt.
2. Anzeige ABSP-Objekte (shape, Datenbank)
  • Maßstab 1:5.000
    Eine höhere Genauigkeit wurde u. a. durch die Änderung des Bearbeitungsmaßstabes auf 1: 5.000 bei der Naturschutzfachkartierung – Teil Artenschutzkartierung (ASK) erreicht. ABSP-Flächen werden inzwischen fast ausschließlich durch Übernahme und/oder Zusammenlegung von Flächen der ASK und der Biotopkartierung (BK) gebildet. Nur ausnahmsweise (z. B. Abbauflächen) erfolgen eigene Abgrenzungen auf Basis von Luftbildern.

  • Darstellung differenziert nach Bewertung
    In ABSP-View2 wurde auf eine nach Lebensraumtypen differenzierende Darstellung verzichtet, da nahezu alle Objekte mehrere Lebensraumtypen enthalten und eine Zuordnung somit immer einen Kompromiss darstellt. In ABSP-View2 werden die genauen Anteile der einzelnen Lebensraumtypen in der Detailauskunft zu den jeweiligen Objekten angegeben (vgl. Karteikarte 1, unten).
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Darstellung der ABSP-Objekte, differenziert nach Bewertung mit farbiger TK 25 Hintergrundkarte und geöffneter Karteikarte mit Informationen zum blau gerahmten Objekt
  • Informationen zu ABSP-Objekten (mdb)
    Durch die Nutzung eines Datenbankformats ist es möglich, naturschutzfachlich relevante Informationen in umfassender Form anzuzeigen. Diese werden in zwei Karteikarten und zwei weiteren Schaltflächen angezeigt.
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Karteikarte 1 der Detailauskunft zu einem ABSP-Objekt mit quantitativen Angaben zu allen Lebensraumtypen im Objekt
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Karteikarte 2 mit einer Liste aller Arten, die für die Bewertung des Objekts relevant waren. Durch Anklicken einer Art können zusätzlich landkreisspezifische Informationen angezeigt werden. Mit den Schaltknöpfen A und B gelangt man zu Listen der ASK bzw. der BK mit allen Artnachweisen dieser Quellen innerhalb der Fläche
3. Zielkarten (Raster)
Die Darstellung von Zielen erfolgt durch drei thematische Zielkarten (1:100.000). Diese werden im Alpenraum durch eine spezielle Waldkarte ergänzt. Außerhalb der Alpen werden die Ziele für Wälder in einer Karte im Textteil dargestellt.
Die Zielsignaturen sind fest mit der Hintergrundkarte (TK 50) verbunden. Die einzelnen Zielkarten können jeweils alternativ als Kartenhintergrund geladen werden. Die Ziellegenden werden in einem eigenen Fenster im - PDF-Format angezeigt.
Folgende Karten werden im Kartenteil von ABSP-View angezeigt:
  • Ziele Gewässer
  • Ziele Feuchtgebiete
  • Ziele Trockenstandorte
  • Waldtypen/Waldstruktur (nur Alpenraum)
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Zielkarte "Feuchtgebiete" mit eingeblendeter Legende
3. Darstellung der Ziele (shape, Datenbank),
Zielkarten (Raster)
  • Ziele und Maßnahmen
    Die Daten zu den Zielen beziehen sich entweder auf einen ganzen Naturraum oder auf definierte, im Maßstab 1:25.000 abgegrenzte Zielflächen. Naturraumgrenzen und Zielflächen können jeweils als eigene Ebenen angezeigt werden.
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Ebene "Ziele und Maßnahmen" mit geöffneter Detailauskunft zur blau gerahmten Zielfläche
  • Informationen zu Zielen und Maßnahmen
    Analog der Anzeige von Sachdaten zu den ABSP-Objekten, können auch zu den Naturräumen und den Zielflächen entsprechende Informationen angezeigt werden. Bei den Zielflächen erfolgt jeweils eine Aufteilung in ein Hauptziel und mehrere Detailziele. Darüber hinaus erfolgen Angaben zu Zielarten und quantitative Aussagen zum Aufbau eines Biotopverbunds.
Beispielbild einer Maske des Programms
Bild vergrößern
Detailauskunft zu einer Zielfläche
  • Zielkarten
    Mit ABSP-View2 können die thematischen Zielkarten (vgl. ABSP-View) als eigene Ebenen, unabhängig von der Hintergrundkarte zugeladen werden. Auf die Anzeige von Ziellegenden wurde verzichtet, da über die Ebene "Ziele und Maßnahmen" die einzelnen Ziele angezeigt werden können

Zusätzlich zu den geographischen Daten wird der gesamte Text eines ABSP-Bandes im - PDF-Format zur Verfügung gestellt, der mit dem kostenlosen Programm "Acrobat Reader" bzw. "Adobe Reader" (in den Versionen 4, 5, 7, nicht 6) angezeigt und gedruckt werden kann. Diese Textfassung wurde mit speziellen Verknüpfungen versehen; jedes im Text erwähnte ABSP-Objekt kann durch Anklicken direkt auf der Karte lokalisiert werden.

Die digitalen Daten (Texte und Karten) und die Programme ABSP-View und ABSP-View2 werden zum kostenlosen Download angeboten.

Die zu den einzelnen Landkreisen gehörenden Daten befinden sich an folgender Stelle:

Den Bearbeitungsstand finden sie hier: