Luftreinhalteplanung und Verkehr

Gute Luft ist ein Beitrag zur Gesundheit, zum Wohlbefinden und zum Schutz der Natur. Luftschadstoffe können beim Menschen zu akuten oder chronischen Erkrankungen der Atemwege und anderer Organe führen. Sie können Ökosysteme schädigen und Bau- und Kunstwerke beeinträchtigen. Neben natürlichen Quellen (z. B. Vulkanausbrüche) sind insbesondere der Verkehr, der Hausbrand sowie industrielle und gewerbliche Prozesse als Hauptverursacher von Luftschadstoffen anzusehen.

Als Grundlage für die Bewertung der Luftqualität gilt die Richtlinie der Europäischen Union aus dem Jahr 2008 (2008/50/EG), die mit der 39. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen - 39. BImSchV) in Deutschland in nationales Recht umgesetzt wurde. Zum Schutz der menschlichen Gesundheit sind darin u. a. ambitionierte Grenzwerte für die vor allem verkehrsbedingten Luftschadstoffe Stickstoffdioxid (NO2) und Feinstaub (PM10 und PM2,5) festgelegt.

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) hat die Aufgabe, dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) unter Auswertung der vorhandenen Daten zur Luftqualität die Gebiete zu benennen, in denen Grenzwerte der 39. BImSchV überschritten sind. Dabei zeigt sich, dass Orte mit hoher Luftbelastung hauptsächlich an städtischen Straßenabschnitten mit einer hohen Verkehrsbelastung und ungünstiger Durchlüftung liegen.

Im Rahmen der Luftreinhalteplanung ermittelt das LfU die Anteile der einzelnen Verursacher, ermittelt Vorbelastungen, berechnet die Ausbreitung und Höhe von Luftschadstoffbelastungen, führt Prognoserechnungen durch und bewertet die Wirkung von vorgesehenen Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität. Darüber hinaus wirkt das LfU bei der Entwicklung und Überprüfung von Berechnungsprogrammen mit. In besonderen Fällen leistet das LfU einen Beitrag im Rahmen von Planfeststellungsverfahren für Landverkehrswege. In Projekten werden spezielle und umfangreiche Fragestellungen untersucht.

Auf den folgenden Internet-Seiten werden Informationen rund um die Bewertung und Verminderung von Luftschadstoffen im Rahmen der Luftreinhalteplanung in Bayern dargestellt.