Langzeit-Geräuschimmissionsmessung an einer Windenergieanlage

Als Langzeit-Geräuschimmissionsmessung hat das LfU vom August 1998 bis Juni 1999 an einem Anwesen einer Gemeinde im Regierungsbezirk Schwaben mit einer automatischen Lärmmessstation die Geräuschimmissionen der etwa 250 m östlich des Wohngebäudes gelegenen Windenergieanlage des Typs Nordex N54 (Nennleistung 1 MW) gemessen. Darüber hinaus fanden an 10 Tagen beobachtete Messungen statt.

Aus den vom Fremdgeräusch bereinigten Messdaten wurde ein Zusammenhang zwischen Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe und dem der Windenergieanlage WEA zuzuordnendem Geräuschpegel am Immissionsort hergestellt. Weil die Mikrofonpositionen der Dauermessung nicht dem maßgeblichen Immissionsort nach A.1.3 der TA Lärm entsprachen, wurden die gemessenen Werte korrigiert. Zuschläge für Impulshaltigkeit oder Tonhaligkeit waren nicht zu vergeben. Der Messabschlag von 3 dB nach Nr. 6.9 der TA Lärm wurde abgezogen.

Der daraus resultierende Beurteilungspegel der WEA in Abhängigkeit von der Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe wurde dem für den Immissionsort festgesetzten Richtwerte von 60 dB(A) tagsüber und 45 dB(A) nachts gegenübergestellt. Tags ergaben sich keine Überschreitungen, für die volle Nachtstunde war der Immissionsrichtwert ab einer Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe von 11,3 m/s überschritten. Im Messzeitraum war im Mittel jede vierte Nacht, ausschließlich bei Westwindwetterlagen, mindestens eine Stunde eine Überschreitung zu verzeichnen. Eine durch windbedingte Fremdgeräusche verursachte Verdeckung der Geräusche der WEA tritt auch bei Westwind häufig nicht auf, die WEA ist in der Regel auch bei höheren Windgeschwindigkeiten deutlich wahrnehmbar. Gefahren oder erheblichen Belästigungen durch tiefe Frequenzen oder Infraschall liegen nicht vor.

Als Maßnahmen zur Geräuschminderung kommen insbesondere die schalltechnische optimierte Einstellung und Beschichtung der Rotorblätter und das Abschalten der WEA bei hohen Windgeschwindigkeiten in Betracht.

Ansprechpartner:
Johann Fichtner
Tel.: (0821) 9071-5177