Treibhausgase heizen die Erdatmosphäre auf

Die Erdkugel in einem Treibhaus Bild vergrössern Nur durch den natürlichen Treibhauseffekt ist Leben auf der Erde möglich. Foto: Pixelwolf - Fotolia.com

Die Erdatmosphäre besteht nahezu vollständig aus Stickstoff (78%) und Sauerstoff (21%). Entscheidend für unser Klima sind jedoch die in nur geringen Konzentrationen vorhandenen natürlichen Spuren- oder Treibhausgase, wie vor allem Wasserdampf, Ozon (O3), Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O). Sie sind mit weniger als 1% in der Lufthülle enthalten. Diese Gase lassen das kurzwellige Sonnenlicht fast ungehindert passieren, halten aber die von der Erdoberfläche ausgehende langwellige Wärmestrahlung zurück und sorgen mit diesem natürlichen Treibhauseffekt dafür, dass unser Planet keine lebensfeindliche Eiswüste ist. Steigt jedoch die Menge dieser Treibhausgase an, so erwärmt sich die Erdatmosphäre weiter.

Seit Beginn des Industriezeitalters lässt sich eine Zunahme der Treibhausgase in der Atmosphäre beobachten. So wurde zum einen die Konzentration der natürlichen Treibhausgase Kohlendioxid, Methan und Lachgas durch den Menschen deutlich erhöht. Zum anderen sind neue klimawirksame Stoffe in die Atmosphäre eingebracht worden. Hierzu gehören unter anderem die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), die perfluorierten Fluorkohlenwasserstoffe sowie die teilhalogenierten Fluorkohlenwasserstoffe und das Schwefelhexafluorid.
Für diese so genannten "Kyoto-Gase" wurden im Kyoto-Protokoll weltweite Emissionsminderungsverpflichtungen vereinbart.

Klimawirksamkeit und wichtige Quellen der einzelnen Kyoto-Gase.
Kyoto-Gase Spezifisches Treibhauspotenzial (in CO2-Äquivalenten) Wichtige Quellen
Kohlendioxid (CO2) 1 Fossile Energieträger
Methan (CH4) 25 Reisanbau, Rinderhaltung, Biomassenutzung
Lachgas (N2C) 296 Dünger, fossile Energieträger
perfluorierte Kohlenwasserstoffe (PFC´s und FKW´s) 7.500 - 12.200 Aluminiumherstellung, Halbleiterproduktion, Feuersicherung, Löschmittel
Teilhalogenierte Fluorkohlenwasserstoffe (HFC) 124 - 14.800 Kühlmittel
Schwefelhexalfluorid (SF6) 22.800 Elektroindustrie, Isolationsgas z.B. für Schallschutzfenster

Die Klimawirksamkeit der Treibhausgase wird in CO2-Äquivalenten angegeben. Dabei dient die Klimawirksamkeit von Kohlendioxid als Richtgröße, die anderen Treibhausgase [in ppm] werden entsprechend ihrer spezifischen Wirksamkeit dem Kohlendioxid in Bezug gesetzt. Dadurch lassen sich die verschiedenen Treibhausgase gut miteinander vergleichen.
Beispiel: 1kg Methan ist genauso klimawirksam wie 25kg Kohlendioxid.

Weiterführende Informationen

Links zu anderen Angeboten

Dokumente zum Download/Bestellen