Was sind die Ursachen des Klimawandels?

Der Mensch trägt zum Klimawandel bei

Der natürliche Treibhauseffekt wird durch den vom Menschen gemachten verstärkt. Die CO2 Emissionen aus der Verbrennung fossiler Energieträger betrug im Jahre 1850 0,2 Milliarden Tonnen CO2 und im Jahre 2010 32 Milliarden Tonnen CO2. Bild vergrössern Darstellung des natürlichen und vom Menschen gemachten Treibhauseffektes

Der natürliche Treibhauseffekt der Erde – der für lebensfreundliche Temperaturen auf der Erde sorgt – wird durch den Menschen verstärkt. Nur ein Teil des „Klimagases CO2“ entsteht durch natürliche Vorgänge, wie die Zersetzung von Pflanzen oder durch Vulkanaktivitäten. Einen Großteil des CO2-Ausstoßes hat der Mensch zu verantworten. Durch die massenhafte Verbrennung von Erdöl, Kohle und Gas seit 200 Jahren sowie durch teils drastische Änderung der Landnutzung gelangt immer mehr CO2 in die Atmosphäre. Dadurch erhöhen sich die Temperaturen auf der Erde, das Klima ändert sich.