Was versteht man unter Gefahren? - Definitionen

Gefahr

Gefahr ist definitionsgemäß ein Zustand oder Vorgang, aus dem ein Schaden für Personen und/oder Sachgüter entstehen kann. Der Begriff bezeichnet eine Bedrohung durch ein zukünftiges Ereignis das unter bestimmten Bedingungen eintreten kann.

Gefährdung

Eine Gefährdung bezieht sich ganz konkret auf eine bestimmte Situation oder auf ein bestimmtes Objekt und beschreibt die Wahrscheinlichkeit mit der eine potenzielle Gefahr zeitlich oder räumlich auftritt.

Risiko / Restrisiko

Im allgemeinen Sinne versteht man unter Risiko die Wahrscheinlichkeit, mit der aus einem Zustand oder Vorgang ein Ereignis mit negativer Wirkung – also ein Schaden – entstehen kann. Im engeren Sinne gibt das Risiko die qualitative und quantitative Charakterisierung eines möglichen Schadens an.

Georisiko

Georisiken sind geogen bedingte Risiken, die lokal mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit auftreten und aus denen ein Schaden für Personen bzw. für Sachwerte entstehen kann.

Gefahrenkarte

Eine Gefahrenkarte macht Angaben zur Gefahrenart, zur räumlichen Ausdehnung des Gefahrenbereiches und zum Grad der Gefährdung. Sie kann als Grundlage für die Bauleitplanung sowie für Projektierungen und Kostenermittlungen von Schutzmaßnahmen herangezogen werden.

Ursache/Auslöser

Abstrakt gesehen versteht man unter "Ursache" einen Vorgang oder Zustand, der eine zeitlich versetzte Folge oder Wirkung haben kann. Als "Auslöser" bezeichnet man den "Anlass" der eine Wirkung zur Folge hat.

Klimaveränderung

Der Begriff Klimaveränderung bezeichnet eine Veränderung des Klimas auf der Erde über einen längeren Zeitraum. Seit Bestehen der Erde verändert sich das Klima ständig (Eiszeiten/Warmzeiten). Als Ursache können Änderungen der Bahnparameter der Erde, Schwankungen in der Strahlungsintensität der Sonne aber auch Vulkanausbrüche und Meteoriteneinschläge genannt werden.