Hydrogeologische Landesaufnahme - Produkte

Wichtigste Darstellungsform für die Ergebnisse der hydrogeologischen Kartierung ist die Hydrogeologische Karte (HK). In dieser werden – in der Regel im Maßstab 1 : 50 000 – der hydrogeologische Bau wiedergegeben. Hierzu gehört die Abfolge, räumliche Lage und Verbreitung der Gesteinseinheiten, deren hydraulische Eigenschaften– sowie Informationen zur Grundwasserbewegung (Grundwasserhöhengleichen) und zu den Grundwasseraufschlüssen.

Das Kartenbeispiel zeigt in Flächenfarben die nach ihrer mittleren Durchlässigkeit bzw. der Größenordnung ihrer potenziellen Grundwasserführung klassifizierten oberflächennahen hydrogeologischen Einheiten. Ziffernfolgen in Verbindung mit einer in der Legende abgedruckten Tabelle "Schichtenfolge" und die hydrogeologischen Profilschnitte geben Aufschluss über den hydrogeologischen Stockwerksbau. Informationen zur Grundwasseroberfläche und damit zur Grundwasserbewegung sind in Form von Isohypsen (Grundwasserhöhengleichen) dargestellt. Grundwasseraufschlüsse sind mittels Punktsymbolen klassifiziert.

Die Informationen der hydrogeologischen Karte werden durch eine Tafel mit hydrogeologische Profilschnitten und eine separate Karte der Schutzfunktion der Grundwasserüberdeckung ergänzt. In dieser sind die wahrscheinlichen Sickerwasserverweilzeiten klassifiziert dargestellt und damit Hinweise zur geogenen Geschütztheit der Grundwasservorkommen im regionalen Maßstab.