Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Hydrogeologische Sonderkarten

Grundlage der vorliegenden wasserwirtschaftlichen Rahmenpläne waren der § 36 zur Ordnung des Wasserhaushalts, veröffentlicht im Bundesgesetzblatt (Neufassung vom 23.09.1986) und die Richtlinien des Bundes für die Aufstellung von Wasserwirtschaftlichen Rahmenplänen vom 30.05.1984. Die Erstellung wurde vom ehemalgien Bayerischen Landesamt für Umweltschutz (LfU) organisiert, instruiert und koordiniert. Darunter wurde das ehemalige Bayerische Geologische Landesamt (GLA) als zuständige Fachbehörde vom damaligen Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen (StMLU) beauftragt, die erforderlichen geologisch-hydrogeologischen Grundlagen im Hinblick auf die Menge und Beschaffenheit nutzbarer Grundwasservorkommen zu erarbeiten.

Für die verschiedenen Flussgebiete wurde je ein Wasserwirtschaftlicher Rahmenplan aufgestellt. Wesentlicher Inhalt ist die Gegenüberstellung von Wasserdargebot und Wasserbedarf in einer Wasserbilanz. Die vorliegenden Bände behandeln mit dem Thema Hydrogeologie einen wesentlichen Teilaspekt des jeweiligen Rahmenplans. Darin kommt neben der quantitativen Darstellung des Grundwasserdargebots den qualitativen Fragen zur Nutzbarkeit von Grundwasservorkommen besondere Bedeutung zu. Die Ergebnisse sind in einem detaillierten wissenschaftlichen Textteil und in einer aus zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen und Karten bestehenden Beilage dargestellt. Diese Ausarbeitungen gelten somit als regionale Übersichtswerke für den interessierten Leser, darüber hinaus stellen sie insbesondere für das Fachpublikum wichtige Grundlageninformationen zur Hydrogeologie in den Einzugsgebieten bereit.

Geografische Recherche

Sie können diese Karten kostenlos als PDF herunterladen oder als Druck bestellen.