Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Hydrogeologische Karte 1:50.000

Die Hydrogeologischen Karten 1:50.000 (HK50) werden im Maßstab 1:25.000 bearbeitet und stellen den größten Maßstab für die flächendeckende hydrogeologischen Landesaufnahme Bayerns dar. Gemäß einem Auftrag des Bayerischen Landtags soll das Kartenwerk bis zum Jahr 2015 durch das LfU fertig gestellt sein.

Die Finanzierung dieser im Rahmen mehrerer Projekte durchgeführten hydrogeologischen Landesaufnahme erfolgt durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, in Fördergebieten auch mit Kofinanzierung der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die Bearbeitung erfolgt in Blöcken von mehreren HK50-Blattschnitten ganzer politischer Planungsregionen oder spezieller Projektgebiete. Aktuell sind die Karten für die Planungsregionen 4 (Oberfranken-West), 10 (Ingolstadt) und 13 (Landshut), der Grenzraum zu Tschechien sowie diverse Einzelkarten bearbeitet.

Geografische Recherche

Sie können diese Karten kostenlos als PDF herunterladen, in unserem Kartenviewer öffnen oder als Druck bestellen. Wählen Sie zunächst zwischen einer Darstellung der erhältlichen Karten in unserem Publikationsshop (kostenlos zum Herunterladen bzw. Kauf als Druck), dem Online-Kartenviewer GeoFachdatenAtlas aus.

Die HK50 setzt sich aus drei Kartenblättern zusammen:

  • Blatt 1: Hydrogeologische Grundlagenkarte
    (klassifizierte hydrogeologische Einheiten und Deckschichten, hydrogeologische Grunddaten wie Brunnen, Grundwassermessstellen und Quellen, Lage der Profilschnitte, Grundwassergleichenpläne)
  • Blatt 2: Schutzfunktion der Grundwasserüberdeckung (nach Hölting et al. 1995)
  • Blatt 3: Hydrogeologische Profilschnitte

Die Legendeneinheiten der HK50 sind in der Kartenblattlegende kurz charakterisiert. Für die HK50 werden keine eigenen Erläuterungen erstellt; hier wird auf die detaillierten Beschreibungen in den Erläuterungsbänden der HK100 zu den jeweiligen Planungsregionen verwiesen.

Die einzelnen Kartenblätter setzen sich aus den folgenden Flächen-, Linien- und Punktdatensätzen zusammen, die im Rahmen der hydrogeologischen Landesaufnahme als Vektordaten erstellt werden:

Flächendaten

  • Verbreitung des oberen Grundwasserleiters (als Legendeneinheiten, alternativ Darstellung der hydrogeologischen Klassifikation der Einheiten)
  • Schutzfunktion der Grundwasserüberdeckung nach HÖLTING et al. (1995)
  • Verbreitung von Deckschichten
  • Artesisch gespannte Bereiche des Grundwassers
  • Verbreitung der regionalen Grundwasserleiter

Liniendaten

  • Grundwassergleichen (mit Stützpunkten)
  • Störungen
  • Lage der Hydrogeologischen Profilschnitte

Punktdaten

  • Brunnen, Grundwassermessstellen, nicht ausgebaute Bohrungen
  • Quellen
  • Dolinen
  • sonstige Messstellen

Als topographische Grundlage aller Kartenblätter dienen ATKIS®-DTK200-V Rasterdaten im Maßstab 1:50.000 des Bayerischen Landesamtes für Vermessung und Geoinformation.

Die HK50 ist nur digital in Form von Raster- oder Vektordaten erhältlich.

Weiterhin besteht die Möglichkeit des online-Zugriffs im Internet (einschließlich Profilschnitte als pdf) entweder im GeoFachdatenAtlas / Bodeninformationssystem (BIS) oder als Web Map Service im Rahmen der Geodateninfrastruktur Bayern