Erläuterungen Standortauskunft

Die Ergebnisse der Standortabfrage zeigen die geologischen und hydrogeologischen Bedingungen am gewählten Standort auf. Es wird Auskunft gegeben, ob der Bau von Endwärmesonden sowie Erdwärmekollektoren voraussichtlich möglich ist. Jedoch ersetzt die Standortauskunft keine Detailuntersuchung sowie Planung durch ein Fachbüro.

Wie Sie über das IOG eine Standortauskunft durchführen können wird hier kurz erläutert.

Navigation

Nach der Eingabe Ihrer Adresse in die Adresssuchfunktion werden Sie automatisch zu Ihrem gewünschten Standort geführt. Alternativ können Sie selber den Standort durch Nutzung der Navigationsfunktion (Fähnchen) in der Karte festlegen.

Adresssuchfunktion

Eingabemöglichkeit Adresse

Die textliche Standortauskunft für Erdwärmesonden bzw. Erdwärmekollektoren beginnt mit der Angabe der Lage des abgefragten Standortes.

Abfrage über Karte

Dazu ist unter Punkt 1a auf dem Standortauskunftsreiter mindestens die Gemeinde oder Stadt, für eine grundstücksscharfe Suche die Straße und Hausnummer anzugeben. Das System zoomt automatisch zum gesuchten Standort.

Rückmeldung der gewählten Standortdaten

Optional kann über Punkt 1b der abzufragende Standort direkt in der Karte festgelegt werden. Nachfolgend wird unter Punkt 2 die Koordinate (Gauß-Krüger) angezeigt.

Standortauskunft ausführen

Anzeige der Standortauskunft

Durch drücken auf den Radiobutton vor dem gewünschten Fachthema wird die gewünschte Standortauskunft im PDF-Format erzeugt. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.

Folgende Ergebnisse dieser Standortauskunft zum Bau einer Erdwärmeanlage sind möglich:

  • Der Bau ist am Standort voraussichtlich möglich.
  • Der Bau an dem Standort bedarf einer Einzelfallentscheidung durch die Fachbehörde.
  • Der Bau ist an dem Standort voraussichtlich nicht möglich.