Mikrobielle Ökologie

Die Arbeitsgruppe „mikrobielle Ökologie“ beschäftigt sich mit dem Nachweis, der Identifizierung und der Funktion von Mikroorganismen in der Umwelt. Neben der Frage, welche Organismen in einem bestimmten Biotop vorkommen, sind vor allem deren biologische Eigenschaften von Bedeutung, die bestimmen, welche Rolle diese Organismen in ihrem natürlichen Lebensraum spielen und an welche Umweltbedingungen sie angepasst sind. Diese Kenntnisse macht man sich zunutze, um „nützliche“ Bakterien zu fördern oder „schädliche“ Bakterien zu unterdrücken.

Verschiedene von Mikroorganismen besiedelte Biotope (links Flusslandschaft, rechts Abwasserkanal) Bild vergrößern Verschiedene von Mikroorganismen besiedelte Biotope (links Flusslandschaft, rechts Abwasserkanal)

Die derzeitigen Untersuchungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe liegen in der Bestimmung der Eintragspfade hygienisch relevanter Bakterien in Oberflächengewässer und Monitoring von Maßnahmen zu deren Reduktion, der Charakterisierung mikrobieller Gemeinschaften, die an der Abwasserreinigung beteiligt sind mit einem Schwerpunkt auf Organismen, die diesen Prozess stören, sowie dem Abbau von Schadstoffen durch Bakterien.