Die AQS-Stelle Umwelt

Untersuchungsstellen, die in Bayern im Rahmen von Umweltuntersuchungen im gesetzlich geregelten Bereich Proben nehmen und analysieren, unterliegen der Qualitätskontrolle der AQS-Stelle des Bayerischen Landesamts für Umwelt. Neben chemischen und mikrobiologischen Laboratorien sind dies Ingenieurbüros, die Boden, Bodenluft- und Wasserproben nehmen.
Die AQS-Stelle Umwelt ist zudem verantwortlich für das interne Qualitätsmanagement der Laboratorien des LfU und überprüft die Analysenkompetenz der bayerischen Wasserwirtschaftsämter.

Im Vollzug des Wasser- und Bodenrechts erarbeitet die AQS-Stelle Zulassungsverfahren und wickelt diese ab. Im Rahmen der Zulassungen überprüft sie die Probenahme- und Analysenkompetenz privater Untersuchungsstellen. Gemeinsam mit den Spezialisten der Fachabteilungen des LfU werden dabei Begutachtungen (Audits) bei Ingenieurbüros und Laboratorien Vor-Ort durchgeführt.

Die Untersuchungsqualität der bayerischen Umweltlaboratorien wird kontinuierlich durch Ringversuchsprogramme überwacht. Hier arbeitet die AQS-Stelle eng mit den Partnerstellen der anderen Bundesländer zusammen.

Die AQS-Stelle veranstaltet regelmäßig Fachtagungen zum Themenbereich Analytische Qualitätssicherung.