Kontrollierter Rückbau

Synonyme in der Literatur: systematischer, recyclinggerechter oder verwertungsorientierter Rückbau oder Abbruch.

Das Skelett eines Hochhauses wird mit einem Bagger abgebrochen Bild vergrössern Abbrucharbeiten

Beim kontrollierten Rückbau werden die schadstoffhaltigen Materialien vor dem eigentlichen Gebäudeabbruch ausgebaut. Ziel ist die Verwertung eines möglichst hohen Anteils der Bauabfälle. Darüber hinaus werden die verwendeten Baumaterialien mit höchstmöglicher Sortenreinheit (Holz, Ziegel, Beton etc.) getrennt. Dem Gebäuderückbau geht eine Planungsphase mit der Erstellung eines Rückbau- und Entsorgungskonzeptes voraus. Hierzu sind i.d.R. Nachforschungen und Untersuchungen erforderlich.

Die Stärke einer Betondecke wird gemessen Bild vergrössern Ermittlung der Betondeckenstärke

Zur Durchführung des kontrollierten Rückbaus werden die Neubauschritte quasi in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt. Dabei ist es, je nach Nutzung, Alter, Bauart, Größe etc. des Gebäudes wichtig, dass vorher eine qualifizierte und ausreichende Beurteilung der Schadstoffsituation in der Bausubstanz erfolgt.