Deponie - Oberflächenabdichtungssystem mit geosynthetischer Tonddichtungsbahn

Projekttitel

Langzeituntersuchung an einem alternativen Oberflächenabdichtungssystem mit Geokunststoffen auf der Deponie "Im Dienstfeld", Aurach

Kurzbeschreibung und Zielsetzung

Die langfristige Wirksamkeit einer Oberflächenabdichtung mit alternativen Materialien (Dränmatte, Bentonitmatte) wird im Auftrag des Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) im großmaßstäblichen Feldversuch (Großlysimeter) untersucht. Die Ergebnisse dienen als zusätzliche Grundlage für die Beurteilung der Komponenten des Oberflächenabdichtungssystems.

Versuchsaufbau in einem Container
Versuchsaufbau. Bild: Wolf-Ulrich Henken-Mellies

Im Versuchsfeld mit einer Rekultivierungsschicht aus 1,0 m schwach schluffigem Sand, die der darunter liegenden Bentonitmatte keinen sicheren Schutz vor witterungsbedingten Austrocknung bietet, spielen sich im Zeitraffer Vorgänge ab, die unter mächtigeren, ggf. als Wasserhaushaltschicht optimierten Rekultivierungsschichten erst nach längerer Zeit zu erwarten wären.

Oberflächenabfluss, Dränabfluss und Durchsickerung der Bentonitmatte werden kontinuierlich gemessen. Die Untersuchungen zeigen, ob die Wirksamkeit der eingesetzten Komponenten langfristig gegeben ist.

Projektbeteiligte

LGA Bautechnik GmbH
LfU Referat 36

Projektleitung

LfU, Referat 36

Laufzeit

bis September 2011